Point Whitmark – Am Berg der Nebelspinne

Unter den Hörspielen versuchen viele einen ähnlichen Status wie die drei Detektive aus Rocky Beach zu bekommen. Keinem ist es gelungen näher an die alten Folgen heranzukommen wie: Point Whitmark. In vielen Abenteuern von Jay Lawrence, Tom Cole und Derek Ashby, den Moderatoren des Radiosenders der heißt wie die Stadt, geht es unheimlich zu. Gehört die Folge Am Berg der Nebelspinne dazu? Das finden wir gemeinsam heraus.

Point Whitmark - Am Berg der Nebelspinne

Die drei Jungs Jay, Tom und Derek sind in den White Mountains in New Hampshire unterwegs um das Geheimnis des, vor über 100 Jahren, verschwundenen General Crawley zu lösen. Kaum angekommen treffen die drei auf Eddy der ihnen von der Legende der Murach Tabor erzählt. Unbeeindruckt von der Geschichte begeben sich zwei der drei Jungs von Point Whitmark in die Wälder um den Berg, Tom hat eine Magenverstimmung und bleibt im Hotel. Sie haben vor sich die Statue des Generals ansehen. Auf dem Rückweg verirren die beiden und die Uhr von Jay ist, zum Erstaunen beider, stehen geblieben. Als Jay und Derek am späten Nachmittag noch immer nicht zurück sind, begibt er sich mit, ebenfalls Gast im Hotel, Stan Mason auf die Suche nach den beiden. Irgendetwas scheint inzwischen auf der Spur von Derek und Jay zu sein. Auf der Flucht vor diesem etwas stürzt Jay in eine Erdspalte und Derek, auf der Suche nach Hilfe gerät in die Fänge von Verbrechern. Die Gruppe ahnt noch nicht das ein unheimliches Wesen Jagd auf sie macht.

Point Whitmark – Am Berg der Nebelspinne Folgenreich Hörspiel
Am Berg der Nebelspinne (Folgenreich)

Mit der Geschichte hat sich der Autor Raimon Weber selber übertroffen, mehr als einmal lief es mir kalt den Rücken herunter, besonders in der Szene in der Scheune. Ich erwartete jeder Zeit das eine riesige Spinne zum Vorschein kommt. Raimon Weber spielt gut mit den Ängsten der Hörer. Die Geschichte bietet mehr als eine Wendung und bleibt für mich bis zum Schluss spannend und gruselig.

Die Sprecher gefallen mir gut. Die Ausnahme ist Reinhilt Schneider, obgleich ich ihre Stimme gerne höre, deren Stimme, für mich, nicht zu der Figur der Indianerin passt. Dagegen halte ich Rolf Jülich perfekt für die Rolle des Eddy. Es kam mir bei der Stimme gleich das Bild eines Rednecks (was natürlich nicht ganz passt, da sie eher im Süden Amerikas vorkommen). Carla Becker als Chrystal ist nicht zu verachten und möchte ihr ungern im Dunkeln begegnen.

Die Folge Am Berg der Nebelspinne gehört zu den besten der Hörspiel-Serie und lässt die Konkurrenz wie die drei ??? hinter sich zurück. Da freut es mich umso mehr das sich Raimon Weber mit der neuen Hörspiel-Serie B-Team zurück, in dieses Genre, gemeldet hat. Jedem der es gerne gruselig und ohne Tote und Ströme von Blut bevorzugt ist dieses Werk wärmstens ans Herz gelegt.

Sprecher

Erzähler - Jürg Löw
Jay Lawrence - Sven Plate
ebenfalls in Hugos Mitternachtsparty – Mitternachtsparty in Gefahr
Tom Cole - Kim Hasper
Derek Ashby - Gerrit Schmidt-Foß
Eddy - Rolf Jülich
Stan Mason - Udo Rau
Indianerin - Reinhilt Schneider
Jennifer Lake - Saskia Weckler
Chrystal - Carla Becker
Fletcher - Christian Tasche
Pilot - Stephen von Bristahn
Sam Fuller - Konrad Halver
ebenfalls in Andi Meisfeld
Gus Fuller - Jürgen Uter
Copilot Collins - Ulf Schmidt
Kellnerin - Andrea zum Felde

Produktion

Konzeption: Volker Sassenberg, Raimon Weber
Buch und Dramaturgie: Raimon Weber
Künstlerische und technische Gesamtleitung: Volker Sassenberg
Technik und Schnitt: Erik Anker
Tonassistenz: Thorsten Hohagen
Aufgenommen unter: Finian's Regenbogen
Produziert von: Volker Sassenberg
Illustration: MD
Layout: Silvia Panos Aguilera / edel Grafik
Musik: Manuel Rösler, Volker Sassenberg und Markus Segschneider
Label: edel / Kiddinx / Universal/Folgenreich
Genre: Jugendkrimi
Dauer: ca. 62 Minuten
Veröffentlicht: 2001

Fazit

Rezensiertes Hörspiel: Am Berg der Nebelspinne
eine Rezension von
Sprecher: 4/5
Geschichte: 5/5
Musik: 4/5
Cover: 4/5
Bewertung:
4,25 Punkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere