5 Geschwister – Angriff auf die Sternwarte

Nach den beiden vorrangegangen Geschichten der 5 Geschwistern bin ich gespannt was mich im folgenden Abenteuer erwartet. Dieses Mal kriegen sie es mit unheimlichen Ereignissen in einer Sternwarte zutun. Was mich und den 5 Geschwistern erwartet hoffe ich nun schnell herauszufinden.

Die 5 Geschwister Esther, Hans-Georg, Alexander, Marianne und Petra sind auf den Weg zu einer Bekannten von Kommissar Martin, dem Mädchen Caro, die ein Problem zu haben scheint. Als sie am Haus bei der Sternwarte ankommen werden sie schroff von der Stiefmutter abgewiesen. Durch einen Zettel der kurz darauf aus einem der Fenster geworfen wird werden die Geschwister gebeten nachts an der Sternwarte auf Caro zu warten. Von dem Mädchen erfahren sie das ihr Vater ein immer seltsameres Verhalten zeigt und eines morgens verschwunden ist. In der Nacht, als alle schlafen, werden Hans-Georg und Alexander durch Geräusche aus dem Schlaf gerissen. Eine Gestalt verschwindet in der Ferne als die beiden Jungs nachdraußen sehen. Beide schlafen wieder ein und Alexander wacht gefesselt an einen Stuhl wieder auf und wird von einer Stimme bedroht das sie schnell verschwinden sollen. Für Alexander steht ganz klar fest, dass es sich nur um Außerirdische handeln kann.

Am 07. Dezember 1941 ist der, spätere Pfarrer, Dieter B. Kabus in Breslau geboren. Aufgrund mangelnder christlicher Kinder- und Jungendliteratur die sowohl spannende Abenteuer als auch die christlichen Werte übermitteln, entschied er sich selber zu schreiben. In seinem ersten Buch „Fünf Geschwister auf der Abenteuerburg“ machte er seine Kinder Esther, Hans-Georg, Alexander, Marianne und Petra zu den Helden der Geschichte. Er hat noch neun weitere Bücher mit den 5 Geschwistern geschrieben bevor er am 21. Juni 1993 verstarb.

5 Geschwister – Angriff auf die Sternwarte Gerth Medien Hörspiel
Angriff auf die Sternwarte
Die Folge „Angriff auf die Sternwarte“ fängt mit einer schönen Diskussion über die Schöpfung an. Während die Mutter der 5 Geschwister die Meinung vertritt das der Mensch der Höhepunkt der Schöpfung ist, ist Alexander der Meinung das dem nicht so ist. Für ein christliches Hörspiel schon etwas reißerisch. Mich hat diese Szene auf jeden Fall zu einem kleinen Schmunzler gebracht. Auf die obligatorische Vorstellung der 5 Geschwister ist in dieser Folge verzichtet worden. Sie möchten es zu Beginn tun als sie Caro kennen lernen aber aufgrund der Dringlichkeit lassen sie es dann. Ich bin gespannt ob in den folgenden Geschichten auch darauf verzichtet wird. Das Cover stammt wieder vom Illustrator Nils Baumann. Dieser hat ein schönes und zur Thematik der Hörspiel-Folge passendes Cover abgeliefert.

Mit „5 Geschwister – Angriff auf die Sternwarte“ haben Tobias Schier, Tobias Schuffenhauer ein solides Hörspiel abgeliefert. Es hat immer wieder seine Momente ist im Ganzen nur Durchschnitt. Weder die Geschichte noch die Sprecher ragen besonders heraus, auch wenn ich den, oben angesprochenen, Punkt mit Alexander richtig gut finde. Jeder nichts dagegen hat, dass das Thema Gott aufkommt, was es eher selten tut, kann sich getrost und ohne Bedenken dieses Hörspiel kaufen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=se3IwtsSd74

Sprecher

Marianne - Tjorven Lauber
Petra - Sarah Stoffers
Hans-Georg - Fabian Stumpf
Esther - Lisa Kielbassa
Alexander - Jan-Micha Nietsch
Caro - Anny Goy
Papa Martin - Jan Knauf
Eftimie - Peter Laupenmühlen
Alexander (jung) - Peter Menger
Mutter - Sigrid Menger
Mutter Martin - Ute Moje
TV-Stimme - Tobias Schuffenhauer
Anwalt - Daniel Schneider
Kommissar Martin - Matthias Tilgner

Produktion

Regie: Tobias Schier
Produzent: Tobias Schier, Tobias Schuffenhauer
Artwork: Daniel Eschner / Lisa Antonacci
Illustrationen: Nils Baumann
Musik: Tobias Schuffenhauer
Label: Gerth Medien
Genre: Jugendkrimi
Dauer: ca. 67 Minuten
Veröffentlicht: 2017

Fazit

Angriff auf die Sternwarte von
Sprecher: 3/5 | Geschichte: 3/5 | Musik: 3/5 | Cover: 4/5
Bewertung:
3,25 Punkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere