Johnny Sinclair – Beruf: Geisterjäger Teil 2

Mit anfänglicher Skepsis habe ich mir die erste Folge vonJohnny Sinclair angehört. Trotz ihrer Strecken hat mir die Folge gut gefallen.Wie sieht es mit der zweiten Folge von „Beruf: Geisterjäger“ aus? Kann sie michgenauso überzeugen oder erwartet mich richtiger Grusel?

Ein Test steht für Johnny Sinclair in der Schule an undda kommt ihm Erasmus grade recht. Versteckt in seiner Schultasche soll er ihmhelfen den Test zu bestehen. Das bleibt bei Mrs Adams natürlich nicht unbemerktund somit ist sein Plan gescheitert und muss selber seinen Kopf benutzen. SeineMitschülerin Millie scheint an diesem Tag auch mit einem kleinen Geheimnis indie Schule gegangen sein: trägt sie ihren Pullover verkehrtherum und macht einGeheimnis daraus warum sie es macht. Kaum wieder zuhause angekommen bekommtJohnny von Erasmus seine erste Waffe gegen die Geister der Burg: Salz. EineBerührung der Geister mit diesem ist schmerzhaft und kann auch vor ihnenschützen. So bewaffnet gehen die beiden in den Nordturm um in das Labor vonErasmus zu gelangen. Mit knapper Not gelangen sie in dieses und sitzen in derFalle.

Die gebürtige Hamburgerin Sabine Städing ist die Autorin derBücher von Johnny Sinclair. Schon zur Zeit ihres Abiturs brachte sie, mit einpaar Freunden, das Punk-Fanzine „Plastik“ heraus. Ihr erstes Buch „MagnoliaSteel – Hexendämmerung“ schrieb sie für ihre Kinder. In den folgenden Jahrenhat sie erfolgreiche Bücher über „Petronella Apfelmus“ und „Die Fox-Girls“geschrieben. Danach hat sich Sabine Städing an die Arbeit für die Bücher um denjungen Johnny Sinclair gemacht. Das erste Buch „Beruf: Geisterjäger“ erschien2017 im Baumhaus Verlag.

Stand Johnny Sinclair in der ersten Folge noch völlig ohneWaffen den Geistern der Burg gegenüber, kann er in der neuen Folgezurückschlagen. Selbstverständlich sind die Waffen kindgerecht. Auf den Einsatzvon Pistolen wird verzichtet. Nun gut auch hier setzt Johnny irgendwann einePistole ein: eine Wasserpistole. Das ist eine aus der Not geborene Idee. Dieweiteren Waffen sind ein Wurfnetz um Geister zu fangen und ein Amulett, genanntdie Schwingen des Phönix. Der junge Sinclair ist bereit für die Geisterjagd undmacht sich auf die Suche nach diesen. Der erste den es zu besiegen gilt ist derUhrmacher.

In Folge 1 haben sich die Geister durch Geräuschebemerkbar gemacht und bekommen in dieser ihre eigenen Stimmen. Die größte Rolleder Spukgestalten hat Mr Hopkins, der Uhrmacher alias Peter Matić. Vielen ister als die Stimme von Ben Kingley bekannt. Die anderen Geister sind in dieserFolge nur mit kurzen Sätzen von Luzie Buck (Geistermädchen) und FlemmingDraeger (Tommy Drum) vertreten. In Folge 3 geht es für sie dann richtig los.

Johnny Sinclair – Beruf: Geisterjäger Teil 2

Als neuer Hauptcharakter zum bestehenden Cast sticht LeonBlaschke (er ist mit seinen knapp 22 Jahren auch weitaus näher am Alter seinesgesprochenen Charakters dran als es Dirk Petrick ist) als Johnny Sinclairsbester Freund Russell Moore hervor. Von ihm ist der Totenkopf Erasmus wenigbegeistert und zeigt es ihm auch. Bei ihrem Kennenlernen gibt es von Russeleine Anspielung auf die Die drei ??? Folge und der sprechende Totenkopf. Nacheinem Kampf gegen den Highlander stimmt Erasmus der Wahl von Johnny zu, dassRussel vielleicht nicht ganz unbrauchbar ist. Aus den Konstellationen Erasmusund Russel sowie Erasmus und Cécile werden noch einige Wortgefechte zu erwartensein in den künftigen Folgen.

Das Cover des Buches Beruf: Geisterjäger, von MareikjeVogler, hat Folgenreich in Folge 2 erneut verwendet. Sie haben es nur anderseingefärbt. Was im ersten Moment nach Recycling aussieht hat einen einfachenGrund: Es handelt sich um die Fortsetzung des ersten Buches und damit standkein anderes Cover zur Verfügung und damit wir die einzelnen Folgenunterscheiden können hat Folgenreich dieses anders eingefärbt. Selbiges wirdaller Wahrscheinlichkeit mit weiteren Vertonungen von Johnny Sinclair passieren,wenn das Label die Veröffentlichungen von immer drei Folgen für jedes Buchbeibehält.

Die Geschichte bietet wieder den ein oder anderen Momentzum Gruseln. Die Jagd der Geister auf Johnny und Erasmus im Nordturm und dasZusammentreffen mit dem Uhrmacher sind solche Momente. Das Hörspiel ist gutinszeniert und lässt sich gut hören. Die Regie von Dennis Ehrhardt ist gutgelungen und lässt das Herz eines jungen Sinclair Fans hochschlagen. Einvorheriges Hören des ersten Teils empfehle ich, da sonst hier und da ein paarunverständliche Stellen entstehen können. Für mich geht es nun weiter mit Teil3 von „Beruf: Geisterjäger“ aus der Reihe Johnny Sinclair und für euch?

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=Lhjv7hO1q9c
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://open.spotify.com/album/5kYcTVxSDFsmSjSvTaooNj?si=i81x-x-XR6-26GnzqNG5yg

Sprecher

Johnny Sinclair - Dirk Petrick
Erasmus von Rothenburg - Wolf Frass
Cécile - Lène Calvez
Russell Moore - Leon Blaschke
Malcolm Sinclair - Johannes Steck
Barty Bell - Tim Kreuer
Alfie Foster - Sven Plate
Mr Hopkins - Peter Matic
Millie Edwards - Sarah Madeleine Tusk
Mrs. Olof - Dagmar Dreke
Geistermädchen - Luzie Buck

Produktion

Dialogbuch und Sprachregie: Dennis Ehrhardt
Schnitt, Audiogestaltung und Mischung: Sebastian Breidbach, ear2brain productions
Buchvorlage: Sabine Städing
Illustration: Mareikje Vogler
Musik mit freundlicher Genehmigung von : Universal Publishing Production Music
Label: Folgenreich
Genre: Jugendserie
Dauer: ca. 50 Minuten
Veröffentlicht: 2018

Fazit

Beruf: Geisterjäger Teil 2 von
Sprecher: 3,5/5 | Geschichte: 4/5 | Musik: 3/5 | Cover: 3,5/5
Bewertung:
3,5 Punkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere