Die Göttinger Sieben – Alte Damen in Not

Die Hörspielgeschichte von Sven Schreivogel ist recht bewegt. Mit Nocturna Audio brachte er Hörspiele wie Dämonenkiller und Gordon Black unters Volk. Es folgten einige Jahre Pause und es kam zu einem kurzen Aufleben von Gordon Black. Wieder folgten Jahre der Ruhe und Sven Schreivogel kam mit seinem neuen Label Saphir Tonart zurück. Zu diesem gehört auch Hörkids unter dem inzwischen die ersten beiden Bücher der Göttinger Sieben von Tobias Schrader als Hörspiel veröffentlicht wurden.

In Göttingen gehen Diebe um die alte Damen überfallen. Die Göttinger Sieben beschließen, dass das ein Fall für sie ist. Erst recht, nachdem sie erfahren, dass der Vater ihrer neuen Mitschülerin Maike bei der Polizei ist und zufällig diesen Fall bearbeitet. Das Seltsame an dem Fall ist das sich die Frauen nicht mehr erinnern können was passiert ist. Die Göttinger Sieber vermuten schnell, dass die Frauen hypnotisiert wurden. Auf dem Stadtfest tritt der Hypnotiseur Mister Segundus auf. Hat er etwas mit den Verbrechen zu tun?

Der Schauspieler und Synchronsprecher Helmut Zierl begann seine Karriere 1972 im Hamburger Schauspielstudio Hildburg Frese. Danach ist er als festes Ensemblemitglied der Landesbühne Hannover und dem Thalia Theater in Hamburg aufgetreten. Seit 1982 tritt er hauptsächlich im Fernsehen auf. In dieser Zeit spielte er in bekannten Serien wie Tatort, Der Alte, Ein Fall für zwei, Das Traumschiff, Schwarz Rot Gold, Medicopter 117 – Jedes Leben zählt und Sylter Geschichten mit. Als Synchronsprecher lieh er Schauspielern wie Patrick Duffy, Christopher Walken oder Jeff Goldblum seine Stimme. In Hörspielen ist er zu hören in Produktionen wie Margaret Rutherford, Sherlock Holmes & John H. Watson, Die Elfen oder Detektei Sonderberg & Co.

Gleich zu Beginn des Hörspiels um die Göttinger Sieben schallt uns der Titelsong, gesungen von Jana Mehner, um die Ohren. Der Text stammt von Axel Mehner, einem Göttinger Musiker (passt wie die Faust aufs Auge). Von einer Gitarre begleitet wird der Song schön eingesungen. Vorsicht! Der Song könnte zum Mitsingen oder Mitsummen bei euch führen.

Die Göttinger Sieben - Alte Damen in Not Hörkids Hörspiel
Alte Damen in Not

Für das Cover-Artwork, welches dasselbe wie das der Bücher ist, ist der Comiczeichner Tobias verantwortlich. Der Stil erinnert mich stark an die frankobelgische Comic-Serie Spirou und Fantasio. Für meinen Geschmack ist das Cover mehr als gelungen.

Anders als bei vielen anderen Hörspielen werden die Kinder hier nicht von Erwachsenen gesprochen, sondern von Kindern. Hier hat sich Sven Schreivogel viel Mühe gegeben und die Kinder von einem professionellen Coach begleiten lassen. Das Ergebnis kann sich durchaus hören lassen. Hier und da klingen die Kinder etwas zu sehr nach abgelesen, aber bei keinem handelt es sich um erfahrene Sprecher. Was die Erwachsenen Sprecher angeht kommen sie nicht über ein Mittelmaß hinaus. Die Erwachsenen haben allerdings einen kleinen Part in der Geschichte. Viele Dialoge finden zwischen den Göttinger Sieben statt. Einzig Wolf Frass als Freiherr von Bromberg sticht heraus. Hier merke ich die Jahre lange Erfahrung als Sprecher.

Die Geschichte Alte Damen in Not von die Göttinger Sieben hat das Rad nicht neu erfunden. Es ist eine solide Geschichte ohne nennenswerte Höhepunkte. Die Tiefpunkte bleiben aber auch aus. Wenn, ihr Hörspiele wie TKKG mögt, könnt ihr hier eure Freude haben.

Sprecher

Erzähler - Jan Reinartz
Paul Benson (Würmchen) - Tim Asch
Maike Bormann - Lisa Marianne Thiel
Xiaoli Qu - Adele Löser
Erwin Sapowski (Kröte) - Julius Zimmermann
Jonas Specht - Julian-Marc Schmid
Lukas Specht - Lukas Behnen
Hauptkommissar Bormann - Helmut Zierl
Klassenlehrer Helmer - Marcus Off
Oma Paschonke - Kornelia Boje
Freiherr von Bromberg - Wolf Frass
ebenfalls in Johnny Sinclair – Dicke Luft in der Gruft Teil 1
Herr Brunsen - Jürgen Bittrich
Herr Lauenburg - Axel Mehner
Herr Schneider - Thomas Kehr
Mister Segundus - Martin Heckmann
Erster Steward - Martin Sabel
Zweiter Steward - Jens Wendland
Sicherheitsbeamtin - Michaela Klemminger
Krankenschwester - Katja Frenzel
Sekretärin - Agnes Hilpert
Markus Achenbach und Sir Gustav Lancelot - Markus Riese

Produktion

Romanvorlage: Tobias Schrader
Manuskript: Lucia Lehmann
Bearbeitung: Katja Frenzel
Produktion und Regie: Sven Schreivogel
Produktionsassistenz: Alexander Siebrecht
Kinder- und Jugendcoaching: Katja Frenzel
Sprachaufnahmen: Thomas Körber, Tonstudio Sound-Design, Göttingen
Artwork: TOBIAS
Titalsong "Die Göttinger Sieben" gesungen von: Jana Mehner
Komposition und Text: Axel Mehner
Arrangement: Tom Dyba, Axel Mehner
Musik: Konstantinos Kalogeropoulos
Label: Hörkids
Genre: Jugendkrimi
Dauer: ca. 64 Minuten
Veröffentlicht: 2019

Fazit

Rezensiertes Hörspiel: Alte Damen in Not
eine Rezension von
Sprecher: 3/5
Geschichte: 3/5
Musik: 4/5
Cover: 4/5
Bewertung:
3,5 Punkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere